Astralreise Simulation einer Nahtoderfahrung

Können wir tatsächlich einen Blick in die Jenseitswelten werfen, ist die Astralreise eine Art Simulation?

Was genau versteht man unter einer Astralreise?

Bei einer so genannten Astralreise verlässt der feinstoffliche oder Astralkörper genannt den physischen Körper. Besser gesagt unser Bewusstsein verlässt den Körper und gelangt auf die Astralebene.

Doch wie lässt sich dieser Vorgang verstehen und bewerten? Eine Frage die mir sehr häufig durch den Kopf geht und die sich schwer beantworten lässt. Es ist wirklich schwer zu glauben und kaum nachweisbar das es so etwas gibt. Ist es wirklich schon die Schwelle zwischen Leben und Tod die Grenze zum Jenseits auf die wir uns begeben, oder eine perfekte Simulation unseres Bewusstseins?

Mit der richtigen Technik und durch intensives trainieren soll jeder Mensch in der Lage sein den Zustand einer Astralreise auslösen zu können. Selber ist mir das noch nicht gelungen was aber auch daran liegt das mir die Theorie und das Wissen bisher wichtiger war als die Praxis. Ist unser Bewusstsein einfach nur ein perfekter Simulator oder ist die Astralebene wirklich der Kontakt in die geistige Welt?

Meine eigenen Erlebnisse

Es gibt in meinem Leben aber auch einige Erlebnisse die mich schon immer zum grübeln gebracht haben. Beispielsweise ein Ereignis aus meiner Kindheit da müsste ich etwa 4 – 5 Jahre alt gewesen sein. Es ist für mich schon sehr erstaunlich das ich mich überhaupt daran erinnern kann. Diese Erinnerung hat sich irgendwie in mein Gedächtnis eingebrannt.

Einfach nur ein Traum und viel Fantasie?

Es war in der Nacht als plötzlich das Zimmer in dem ich schlief hell erleuchtet war. Ich wunderte mich das meine Geschwister so wie Cousins und Cousinen da waren. Es war doch mitten in der Nacht und ich sollte eigentlich schlafen. Noch merkwürdiger war es das wir alle gemeinsam durch das Zimmer schwebten und spielten. Der Krach den wir dabei verursachten schien meine Eltern nicht zu stören. Irgendwann war es dann aber wieder vorbei und ich schlief einfach weiter. Als ich meinen Eltern am nächsten Tag davon erzählte war eine lebhafte Fantasie und ein Traum die Erklärung. Alles schien mir so real, die Stimmen ja sogar Berührungen fühlten sich echt an. Hatte ich wirklich nur geträumt? Ich habe jedenfalls nie wieder darüber gesprochen aber öfter mal nachgedacht.

In meiner Kindheit und auch im Jugendalter verspürte ich sehr oft im Schlaf eine gewisse Schwerelosigkeit. Ich stürzte im Traum auch Treppen hinunter schwebte aber sanft zu Boden.

Begegnung mit einer Verstorbenen

Ein weiteres einprägsames Ereignis war die nächtliche Begegnung mit meiner verstorbenen Schwiegermutter kurz nach ihrem Tod. Eine Begegnung in Wort und Bild die so real war das es mich auch noch Wochen später sehr beschäftigte. Man kennt normale Träume in denen man eigentlich mehr oder weniger nur ein Beobachter ist. Manche Träume sind etwas klarer und manche eher wie der Blick durch einen Schleier. Dieses gerade beschriebene Erlebnis dagegen war so real wie das Bewusstsein am Tag.

Meine Schwiegermutter sprach klar und deutlich zu mir “Macht euch keine Sorgen mir geht es jetzt gut”. Kurz vor ihrem Tod konnte sie aufgrund ihrer Krankheit ALS eigentlich nicht mehr sprechen. Sie umarmte mich und strich mir über die Wangen, weil ich sehr traurig über ihren Tod war. Noch heute ist es so intensiv im Gedächtnis geblieben und ich erinnere mich gerne an diese Begegnung zurück.

Fazit

Bislang habe ich mit niemanden darüber gesprochen. Doch dieser Blog scheint der richtig Ort dafür zu sein mir diese Erlebnisse von der Seele zu schreiben. Meine Angst man könnte mich für verrückt oder durchgeknallt halten ist längst verflogen. In den nächsten Tagen werde ich weitere Erinnerungen zurück holen und in Worte fassen. Ein positiver Effekt wenn man sich mit dieser Thematik beschäftigt ist eine erste Art das eigene Bewusstsein zu erweitern. Auch die eigene Wahrnehmung und Sichtweisen ändern sich dadurch.

Vielleicht hast Du ähnliche Erlebnisse dann schreib doch einfach hier in die Kommentare. Auch über einen Eintrag in mein Gästebuch würde ich mich riesig freuen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.